Bio

Anke Lucks (*1974 in Mettmann/NRW)

Posaunistin und Komponistin

studierte

1995 – 2000 Rhythmikerziehung Hochschule für Musik und Theater Hannover (Abschluss Diplom)

1998 – 1999  Auslandsjahr „Longy School of Music“ in Boston MA/U.S.A.   „Eurhythmics“ und Modern American Music u.a. bei Peter Cassino 

2000 – 2004 Jazzposaune / Instrumentalpädagogik HfM „Hanns Eisler“ Berlin, (Abschluss Diplom) u. a. bei Jiggs Whigham und Sören Fischer

tourte nach dem Studium weltweit mit dem Artistik und Musikprogramm „Balagan“ und europaweit mit der Band „Rotfront“, spielte Theater- und Filmmusik mit der Band „Shmaltz“, einmalige Auftritte mit Albert Mangelsdorff, Anthony Braxton, Tyshawn Sorey

Tourt zur Zeit mit folgenden Projekten, für die sie auch Musik komponiert

– „Insomnia Brass Band“ mit Almut Schlichting und Christian Marien

– „Die Ursonate“ (Premiere beim Theatertreffen Berlin 2016) mit Thomas Krüger und Potsa Lotsa: Silke Eberhard, Nikolaus Neuser, Patrick Braun, Gerhard Gschlößl 

– „gleichwiederda“ mit Steffen Faul, Alexander Beierbach, Fee Stracke, Berit Jung, Christian Marien